Unsere Astrobionomischen-Auswertungen umfassen je nach Frageninhalt folgende Themen:

  • „Persönlichkeits- und Charakter­analyse“, „Große Lebensanalyse“,
  • „Psychologische Partnerschaftsanalyse“, „Liebe/Flirt/Sex” oder das „Partnerbild“ (psy­chologische Betrachtung der Partneraffinitäten),
  • die „Kinderastrobionomische Auswertung“ für Eltern/Großeltern und Erzieher,
  • Deutung mit Hinweisen für Ihre „Gesundheit“ und der „Karma-Analyse“.
  • „Psychologische Analyse“ (Radix inkl. Mondknoten, Chiron, Lilith),
  • „Transite“ (Prognose für 1 Jahr),
  • „Freundschaft und Arbeitsbeziehungen“, „Beruf und Ausbildung“,
  • „10 Fenster der Seele plus Karma, Psyche, Mythos“, „Spezielle Transite“, und „Astro-Medizin“,
  • Runologische Auswertung, inklusive Fragenstellung
  • Namens- Ort und Firmenanalyse
  • Ebenfalls in unserem Angebot: „Biorhythmen und Monddeutung“

Kosten je nach Arbeitsaufwand.

Bitte wenden Sie sich für weitere Auskünfte oder eine persönliche Beratung an: klausakreuzer@gmail.com 

Was ist eigentlich Astrobionomie? von Klaus Kreuzer

Wenn ein Astrologe in den Sternen-Himmel hinauf oder ein Psychotherapeut in die Tiefen der Seele hinabschaut, hat gezeigt, dass die traditionellen Voraussetzungen der Astrologie tatsächlich zutreffen, dies ist nicht mehr abzuleugnen. Gewiss, die Zeit, bis die Zusammenhänge ganz verstanden werden, liegt noch ein wenig fern. Da wir heute immer noch überwiegend, zum mindesten unbewusst, von mechanistischen Voraussetzungen ausgehen, sind die Tatsachen der Astrologie aus diesen heraus keinesfalls zu verstehen. Obwohl durch die Quantenphysik die Zusammenhänge verstehbarer werden.Um die innerseelische Erfahrungswelt eines Menschen bewusst aufnehmen zu können, bedarf es einer kosmo-biologischen Gesamtschau, diese nenne ich Astrobionomie. Was diese auszeichnet, ist der Versuch über die Astrologie und Kabbala unabhängig von unserer heutigen überbordenden Intellektualisierung, wieder auf die menschliche Funktion als eine Lehre des Seins einzugehen. Damit auch seine Unbewusstheit und Spiritualität, durch Vermittlung über die Astrobionomie wachzurufen.

Bioastronomisches Geburtsbild

Astrologie und Numerologie gehören seit alter Zeit zum spirituellen Wissen der Menschheit. Heute kann sie im täglichen Leben Ratgeber sein für die eigene seelische Entwicklung, berufliche Fragen und die Partnerschaft.

Aus der Deutung des Geburtsdatums, Geburtsortes, Geburtszeit und des Namens, wird mit Hilfe bestimmter Verfahren ein Charakterbild einer Person erstellt. Das z. B. Antwort geben kann auf die Fragen „Wer bin ich?“, „Was bin ich?“ und „Worin liegt der Sinn meines Lebens?“.

Die Astrobionomie (Numerologie und Astrologie) zeigt dabei Tendenzen auf, Möglichkeiten, in welche Richtung der Weg führen könnte oder sollte. Niemals aber zwingt sie einem Menschen einen vorbestimmten Weg auf.

Der freie Wille des Menschen bleibt stets unberührt. Ob ein Mensch den Hinweisen und Ratschlägen, die die Astrobionomie ihm geben kann, folgt oder nicht, liegt ganz allein in seinem eigenen Ermessen. Aber durch die Beschäftigung mit der Astrobionomie lernt er sich selbst besser kennen und kann dadurch dann auch besser erkennen, welcher Weg für ihn der richtige Weg ist. So ist die Astrobionomie (Astrologie und Numerologie) letztendlich ein Mittel, sich selbst und auch andere besser kennen und schätzen zu lernen und so die Welt im Kleinen wie im Großen ein wenig schöner und liebenswerter zu machen.

Der kosmo-biologische Einfluss der Gestirne

Es streitet heute niemand mehr ab, dass der Mond einen sehr starken Einfluss auf uns ausübt. Wie man weiß, verursacht er Ebbe und Flut, d.h., sein Einfluss ist besonders ausgeprägt bei Wasseransammlungen. Da aber nun der menschliche Körper zu 70 % aus Wasser besteht (Wasser im Blut, im Urin und  in den Geweben, die unsere Organe bilden), leuchtet es ein, warum der Mondeinfluss auf den Menschen beachtlich sein kann. Was früher umstrittene Theorie war, wurde inzwischen von Wissenschaftlern (besonders im Bereich der Medizin) hinreichend bewiesen. Kranke reagieren noch stärker auf die Mondschwingungen, da ihre Widerstandskraft geschwächt ist. Wenn wir nun bedenken, dass der Mond (nach  Merkur) der zweitkleinste Himmelskörper in  unserem Sonnensystem  ist, dann verstehen wir auch die Hypothese, dass die größeren Gestirne u. U. noch einen weitaus stärkeren Einfluss auf uns haben können. Denken Sie nur einmal daran, wie die Sonne unsere Gesundheit und Stimmung verändern kann. Den prägenden Einfluss sehen Sie am besten, wenn Sie ausgesprochene  Südvölker (mit viel Sonne) mit Nordvölkern vergleichen. Wie unterschiedlich sich doch Sonnenmenschen (z. B. Mexikaner) von Sonnendefizitmenschen (z. B. Skandinavier) entwickelt haben!

Wenn wir also akzeptieren, dass sowohl  der Mond als auch die Sonne einen ungeheuren Einfluss auf uns ausüben können, warum fällt es dann so schwer zu glauben, dass auch  andere Himmelskörper gewisse »astrale Schwingungen« besitzen, die uns zu beeinflussen vermögen? Wenn wir jedoch zugeben, dass solche Einflüsse vielleicht stattfinden, dann  ist es  nur noch ein kleiner Schritt, den Augenblick der Geburt und der Namensgebung berechnen zu wollen. Oder die astralen Schwingungen bestimmter Tage auszuwerten, um mit diesen Schwingungen zu leben statt gegen sie.

Heute wissen wir, dass ein einzelnes Neuron  (Nervenzelle) ein Mini-Universum darstellt. Sollte ein Partikelchen dieses Mikrokosmos gegen die Strömungen seines Universums  arbeiten wollen z. B. eine Nierenzelle wollte plötzlich eine Leberzelle werden, so würde dies ein Chaos innerhalb der Zelle verursachen.

Sollte die Erde, die ja nur ein Partikelchen des riesigen Universums (deren es womöglich viele gibt) gegen die Strömungen ihres Makrokosmos reisen wollen, würde dies ein Chaos innerhalb unseres Sonnensystems oder gar Universums geben.

Warum aber fällt es uns so schwer zu akzeptieren, dass auch der Mensch nach gewissen Schwingungen oder »Strömungen« leben sollte (Biorhythmus) und dass Disharmonie, Unordnung, Chaos, Verwirrung (vielleicht sogar, wie die Japaner, Chinesen, Hindus u.  a. glauben,  Krankheit) eine Folge davon sind, dass der Mensch eben gegen diese Strömungen zu »schwimmen« versucht?

Kontakt
  • HP Hiltrud J. Scherer & HP Klaus A. Kreuzer
  • Praxis für
    Naturheilkundliche Diagnostik und Therapie
    Gresaubacher Straße 19
    66839 Schmelz

  • +49 (0) 6887 / 6699
  • klausakreuzer@gmail.com
Empfehlen Sie unsere Praxis weiter
Kontakt

Hier können Sie uns eine Kurznachricht zukommen lassen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen