In Allgemein

Fußbad nach HP Kreuzer und Scherer. Man gießt in eine kleine Fußbadewanne, in welche die Füße gerade noch hineinpassen 2 – 3 Liter Wasser, das man auf 35 Grad vorgewärmt hat, und fügt 2 Hände voll Kochsalz und 2 Eßlöffel Ascorbinsäure dazu.

In diese Lösung taucht man die Füße ein und gießt allmählich in kleinen Portionen heißes Wasser möglichst gleichmäßig so zu, daß sich die Temperatur der Badeflüssigkeit innerhalb von 20 Minuten von 35 Grad auf 42 Grad erhöht. Wöchentlich wird an 5 aufeinanderfolgenden Tagen ein Fußbad genommen, zwei Tage bleiben „badefrei“. Man badet zweckmäßigerweise abends vor dem schlafengehen, andernfalls muß dem Fußbad eine halbstündige Bettruhe folgen. Füße anschließend lauwarm abwaschen nicht abtrocknen nur abtupfen und dann ins Bett. Wer nach Bädern irgendwelcher Art schlecht schläft, verlegt das Fußbad in die Nachmittagsstunden. Es sei jedoch gesagt, daß sehr viele Patienten danach sogar besonders gut schlafen, und daß die Fußbäder häufig zur Beseitung chronischer Schlaflosigkeit verwendet werden. Bei Krampfadern Wasser nicht über Knöchelhöhe. Von dieser Vorgabe darf im Interesse einer möglichst intensiven Kurwirkung nicht abgewischen werden. Es sei denn es spricht irgendeine Verordnung oder Maßnahme dagegen.

Diese Fußbadekur sollte 4 Monate eingehalten werden.

Wir würden uns freuen wenn Sie uns über Ihre Erfahrungen berichten. Sollten sie fragen zu dieser Kur haben, schreiben Sie uns.

Kontakt
  • HP Hiltrud J. Scherer & HP Klaus A. Kreuzer
  • Praxis für
    Naturheilkundliche Diagnostik und Therapie
    Gresaubacher Straße 19
    66839 Schmelz

  • +49 (0) 6887 / 6699
  • info@naturheilpraxis-scherer-kreuzer.de
Empfehlen Sie unsere Praxis weiter
Kontakt

Hier können Sie uns eine Kurznachricht zukommen lassen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen